Repellentien

Durch den Einsatz von Repellentien werden Nagetiere vertrieben, ohne sie zu töten. Sobald das Produkt nicht mehr aktiv ist, besteht jedoch die Gefahr, dass sie zurückkommen. Wir bieten Ihnen Repellentien auf Basis von Calciumcarbid an, mit denen Sie effizient Nagetierkontrollen und deren Vertreibung durchführen können.
Produkte auf Basis Calciumcarbid verdrängen sehr effektiv unerwünschte Wühlmäuse (und Maulwürfe) aus landwirtschaftlichen Feldern, aber auch Gärten, etc. Die Produkte können das ganze Jahr auch von Privat-Anwendern benutzt werden.

Calciumcarbid ist ein gräuliches Mineral (CaC2). Das reine Material ist farblos. Das als Repellent verwendete Calciumcarbid ist grau oder braun und besteht aus ca. 80-85% Calciumcarbid. Der Rest besteht aus Calciumoxid (CaO), Calciumphosphid (Ca3P2), Calciumsulfid (CaS), Calciumnitrid (Ca3N2), Siliziumcarbid (SiC), etc.
In Gegenwart von Feuchtigkeit, bspw. in der Luft oder im Boden, reagisert das Calciumcarbid und gibt einen unangenehmen Geruch ab, der an Knoblauch erinnert. Dieser Geruch wirkt als vergrämendes Abwehrmittel für die Nagetiere und sie verlassen den behandelten Bereich.
Produkte auf Basis von Calciumcarbid bestehen zu 100% aus der oben genannten Mischung, lose oder in kleinen Papierbeuteln (5g) verpackt. Die Papierbeutel lassen die Feuchtigkeit durch und verhindern die chemische Reaktion nicht. Die Freisetzung der Gase wird nicht verhindert.


Formulierung

Wühlmaus-Gas

Das Produkt besteht aus 800 g/kg Calciumcarbid als aktivem Wirkstoff und wird je nach Zulassung im Bestimmungsland lose oder in kleinen Papierbeuteln (5 g) verpackt. Die Papierbeutel lassen die Feuchtigkeit durch und verhindern die chemische Reaktion nicht. Die Freisetzung der Gase wird nicht verhindert.
In Gegenwart von Feuchtigkeit, bspw. in der Luft oder im Boden, reagiert das Calciumcarbid und gibt einen unangenehmen Geruch ab, der an Knoblauch erinnert. Dieser Geruch wirkt als vergrämendes Abwehrmittel für die Nagetiere und sie verlassen den behandelten Bereich.


Verpackung

250 g/500 g Dosen mit loser Ware

250 g Dosen mit 50 x 5 g Beutel


Anwendung

Die Produkte können sicher auf Feldern, auf Wiesen und Weiden, im Obst-, Gemüse- oder Zierpflanzenbau eingesetzt werden.

Wühlmaus-Gas

Lokalisieren Sie den Standort der Maulwürfe/Wühlmäuse auf Ihrem Feld und suchen Sie nach ihren Löchern.
Verwenden Sie einen Suchstab, um das Loch zu öffnen und geben Sie 5 g für Wühlmäuse (lose bzw. 1 Beutel) oder 20 g für Maulwürfe (lose bzw. 4 Beutel) pro Loch hinein. Verschließen Sie das Loch, damit sich die Gase ausbreiten können.
Nach ein paar Stunden sollten die Nagetiere ihre Gänge verlassen haben. Sollten sie zurückkommen, wenden Sie das Produkt erneut an.


Sicherheit

Wühlmausgas (Calciumcarbid)

  • Nicht in Oberflächen- oder Küstengewässern verwenden
  • Öffnen Sie die Dose nur im Freien
  • Nicht in der Nähe von Gebäuden verwenden
  • Nicht bei Regen, starkem Nebel oder stark durchnässten Böden anwenden
  • Benutzung in einem Arbeitsgang
  • Während des Gebrauchs nicht essen, trinken oder rauchen
  • Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen

 Pflanzenschutzmittel stets sicher verwenden. Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.