Andere Wirbeltiere

Örtlich können auch ökologische oder ökonomische Schäden durch das Vorhandensein anderer Nagetiere als Mäuse, Ratten, Wühlmäuse, Feldmäuse auftreten, wie beispielsweise Maulwürfe und Kaninchen.
Diese können, je nach landesspezifischen Regularien bekämpft werden, wenn sie eine Gefahr darstellen.

Wir bieten Ihnen Lösungen zur Kontrolle/Bekämpfung auch anderer Wirbeltierspezies an.

- Für Schäden im Außenbereich, die keine landwirtschaftlichen Flächen sind, wie Flughäfen, Sportanlagen, Deiche, Schienen und Straßen, Parks, etc., empfehlen wir die Verwendung von metallphosphid-haltigen Begasungsmitteln.
- Um die Tiere nur von einer bestimmten Fläche, einem Garten oder Wiesen fernzuhalten, empfehlen wir den Einsatz von Repellentien.